Artist in Residence

Nathalia Grotenhuis ARTIST IN RESIDENCE - 2019

In ihrer Zeit als Artist-in-Residence im Kunstpavillon Burgbrohl hat die Klangkünstler und Schlagwerkerin neue Projekte und Konzepte erarbeitet. Überdies wurde sie in die weiteren Programme des AIM e.V. einbezogen: Im Rahmen der KunstWerkstatt hat Nathalia Grotenhuis an der IGS Remagen Workshops gegeben: mit der Klassenstufe 7 „Instrumente gebaut“, mit der 9 ein „Hörspiel vertont“ und mit der 11 „experimentelle Musik erprobt“.

Zur Ausstellung „Collector’s playground“ improvisierte Nathalia Grotenhuis anlässlich den Offenen SPIELE-Nachmittagen mit den Materialien aus der Spielesammlung. Ein besonderes Highlight war die konzertante Performance CIRCLES mit Musiker*innen und Sänger*innen aus der Region in der Kaiserhalle Burgbrohl.

30. November 2019 | 19:30 Uhr Konzertbeginn |circles |
Konzertante Performance Komposition & künstlerische Leitung: Nathalia Grotenhuis

Mitwirkende: Armin & Birgit Netz, Manfred Wagner, Regina & Norbert Schmitt, Lydia Lotzen, Karin Meiner, Sarah Neuroth (Gitarre), Georg Holtbernd (Bratsche & Oberton)

Es sind die ganz speziellen akustischen Eigenheiten des Kuppelbaus der Kaiserhalle, die die Künstlerin und die Mitwirkenden zu besonderen Klangexperimenten reizten. Die Proben erfolgten als „work in progress“. Dabei wurde der Raum als "eigener Spieler" gesehen. Die Performer agierten und reagierten auf diesen akustischen „Mitspieler“ mit Instrumenten, Objekten und dem Einsatz der Stimme. Die spezielle Akustik der Halle ermöglicht, dass jeder einzelne Zuhörer sein „eigenes Konzert“ erlebt.

Nathalia Grotenhuis ist überzeugt, dass experimentelle und zeitgenössische Musik- und Klangkunstprojekte in der KAISERHALLE in Burgbrohl einen einzigartigen Raum vorfinden, der neue musikalische und künstlerische Ansätze einfordert.

Nathalia Grotenhuis, geboren 1984 in Kleve, studierte Musikwissenschaften an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz. Von 2005-2011 absolvierte sie als Diplom-Musiklehrerin mit Hauptfach klassisches Schlagzeug an der Hochschule für Musik Rheinland-Pfalz in Mainz. 2013 machte sie ihren Master in Orchestermusik mit Hauptfach Schlagzeug. 2015 absolvierte sie zusätzlich mit einem Master in Klangkunst / Komposition an der Hochschule für Musik in Mainz. Von 2015 bis 2017 lehrte sie  Klangkunst, Komposition und Neue Musik an der Hochschule für Musik in Mainz. Ihr Spektrum der Aufführungen ist groß: es reicht vom Radiokonzert im Deutschland-Radio-Kultur zu Klangimprovisationen, experimentellem Musiktheater, Klangcollagen, Klanginstallationen, Solo-Klangimprovisationskonzerten und Solo-Schlagwerk und Solo-Marimba anlässlich von Ausstellungen, Lesungen und Festivals.


AIM e.V. ist Träger des Artist-in-Residence-Programms im ArtLab des Kunstpavillons Burgbrohl und freut sich über eine Förderung durch das Bundesprogramm LandKULTUR des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung.